Impressionen
  • images/stories/diashow/bild1.jpg
  • images/stories/diashow/bild10.jpg
  • images/stories/diashow/bild11.jpg
  • images/stories/diashow/bild12.jpg
  • images/stories/diashow/bild13.jpg
  • images/stories/diashow/bild14.jpg
  • images/stories/diashow/bild15.jpg
  • images/stories/diashow/bild16.jpg
  • images/stories/diashow/bild17.jpg
  • images/stories/diashow/bild18.jpg
  • images/stories/diashow/bild19.jpg
  • images/stories/diashow/bild2.jpg
  • images/stories/diashow/bild20.jpg
  • images/stories/diashow/bild21.jpg
  • images/stories/diashow/bild22.jpg
  • images/stories/diashow/bild23.jpg
  • images/stories/diashow/bild24.jpg
  • images/stories/diashow/bild25.jpg
  • images/stories/diashow/bild3.jpg
  • images/stories/diashow/bild4.jpg
  • images/stories/diashow/bild5.jpg
  • images/stories/diashow/bild6.jpg
  • images/stories/diashow/bild7.jpg
  • images/stories/diashow/bild8.jpg
  • images/stories/diashow/bild9.jpg
Besucher Monat
Top 10:
Commercial flag 43%Commercial (422)
Germany flag 23%Germany (220)
Unknown flag 21%Unknown (203)
Russian Federation flag 8%Russian Federation (74)
Network flag 1%Network (12)
Croatia/Hrvatska flag <1%Croatia/Hrvatska (8)
France flag <1%France (6)
Organization flag <1%Organization (6)
European Union flag <1%European Union (2)
Italy flag <1%Italy (2)
975 Besuche aus 29 Ländern
Statistiken
Seitenaufrufe : 250862
Start Wanderwege Der Naturlehrpfad Graupa

Der Naturlehrpfad Graupa


Der Naturlehrpfad Graupa führt auf einer Strecke von 5,2 km bei Höhen zwischen 153 m und 291m über NN vom Schlosspark zu den Borsberghängen und endet an der Rysselkuppe oberhalb Oberpoyritz.

Der geologische Untergrund reicht von der Erdfrühzeit über die Kreidezeit und drei Eiszeiten bis zu Ablagerungen aus den letzten Jahrhunderten. Auf 30 Tafeln wird die Vielfalt von Landschaft, Wald und Kulturzeugnissen vorgestellt. Der Naturlehrpfad wurde 2010 durch den Heimatverein Graupa e.V. mit Unterstützung durch die Stadt Pirna, die EU (BLUEconzept) und den Staatsbetrieb Sachsenforst angelegt. Er erinnert an die Schöpfer des 1. Graupaer Naturlehrpfades aus dem Jahr 1971, die Forstwissenschaftler Dr. Hans Lattke und Dr. Helmut Schmiedel sowie Revierförster Erich Drechsel. 

Zu den Stationen - obere Karte bitte anklicken!

pfeil_rechts1-14

zurück

 
Aktuelles Wetter in der Region
Der Weg nach Graupa


Tschaikowskiplatz
01796 Graupa
Das Modul ZIT!Google® Routenplaner wurde erstellt von Ziegert IT und wird gesponsert vom Hotel Brunner.
Anonyme Suche

Schützen Sie Ihre Privatsphäre!

Wer ist online
Wir haben 5 Gäste online
| Exchange 2010